Caritasverband für Bremerhaven und den Landkreis Cuxhaven - Anerkennungsberatung Cuxhaven

www.caritas-bremerhaven.de
Unser Angebot
Allgemeine Sozialberatung
Beratung für Schwangere und Familien
Migrationsdienste
Sprachmittlerprojekt
Anerkennungsberatung
Frauenfrühstück
Internationales Frauencafe
Aussenberatungen
Öffnungszeiten
Familienzentrum
Welcome@Cux
Rückkehrberatung

Caritasverband für Bremerhaven und den Landkreis Cuxhaven

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im IQ Netzwerk Niedersachsen

 
IQ_Poster_2019
 




Kontakanfrage_klein

Auch während der aktuellen Lage sind wir für Sie da!
Vereinbaren Sie per Telefon (04721- 690 28 20, - 21, -22) oder per Mail einen Termin mit uns.
Im Bedarfsfall ist auch eine persönliche Beratung möglich.
Ansonsten stehen wir über Mailberatung oder am Telefon für Sie zur Verfügung.
Zögern Sie nicht, wir freuen uns auf Sie!


Wir klären mit Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben, um Ihren Abschluss in Deutschland bewerten bzw. anerkennen zu lassen.
Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung und den notwendigen Formalitäten.
Wir informieren Sie über Möglichkeiten der Weiterbildung, Anpassungsqualifizierung und Sprachförderung.
Wir begleiten Sie während des gesamten Verfahrens und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.
Unsere Beratung ist freiwillig, vertraulich und kostenlos!
Sie ist unabhängig vom erlernten Beruf, oder dem Aufenthaltstitel.
Die Beratung kann auf Deutsch, Englisch oder Russisch stattfinden. Bitte fragen Sie bei Bedarf während der Terminvereinbarung nach.

Nutzen Sie gerne unsere online Kontaktanfrage und lassen Sie uns vorab einige Informationen und Unterlagen (idealerweise mit den deutschen Übersetzungen) zukommen:
  • Tabellarischer Lebenslauf auf Deutsch
  • Sämtliche Zeugnisse
  • Fächer- und Notenübersichten
  • Nachweise über Berufserfahrung
  • (Teil-)Anerkennungsbescheid (sofern vorhanden)
Wir melden uns anschließend bei Ihnen, um einen Termin zu vereinbaren.
In der Stadt Cuxhaven finden Sie uns im Caritas-Haus in der Kirchenpauerstr. 15, direkt neben dem Rathaus.
Fragen Sie aber auch gerne nach unseren regelmäßigen Beratungen im Landkreis: Wir sind regelmäßig in Bremerhaven (Jobcenter Wesermünde) und kommen bei Bedarf nach Langen, Stotel, Otterndorf, Cadenberge oder Hemmoor.

Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, falls Sie zu dem Termin doch nicht kommen können, oder sich verspäten. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir im Rahmen des Beratungsgespräches einige Informationen und Daten von Ihren benötigen, die wir dokumentieren müssen.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unsere Büroräume befinden sich in einer alten Villa, die leider nur über eine Vortreppe erreichbar ist. Falls Sie eine Beratung in barrierefreien Räumen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte - wir finden eine geeignete Lösung! 04721 - 690 28 20, -21 oder -22.



Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer

 
IQ_Team2020
IQ-Team Cuxhaven: Brock, R. Krieghoff, L. Müller
 







Erfolgsgeschichten_Bild



Lesen Sie HIER den Artikel über eine Erfolgsgeschichte aus der Anerkennungsberatung - Adela Hädicke erreicht volle Gleichwertigkeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin.




Lesen Sie auch den Artikel in der Cuxhavener Nachrichten über unser Beratungsangebot!

 
IQ_Artikel_Brock_30-05-2019
IQ_Artikel_Brock_CN_30-05-2019
 




Ansprechpartnerinnen:

Anastasia Brock, Tel.:04721 - 690 28 20 anastasia.brock@caritas-cuxhaven.de

Regina Krieghoff, Tel.:04721 - 690 28 21 regina.krieghoff@caritas-cuxhaven.de

Larisa Müller, Tel.: 04721 - 690 28 22 larisa.mueller@caritas-cuxhaven.de

IQ_im_Jobcenter_Okt19
Einsatz mit IQ Infostand im Jobcenter




IQ_Newsletter_Banner



IQ Newsletter lesen!

Weitere Informationen zum Thema Anerkennung sind unter www.migrationsportal.de und www.netzwerk-iq.de zu finden.Sehr hilfreich ist auch das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de , sowie die Seite des Projektes "Faire Integration": www.faire-integration.de


Das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Euro-päischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

 
Logoleiste_2019_zweizeilig